Kürbissuppe – ein Klassiker für den Herbst
Photo by Valeria Boltneva on Pexels.com

Kürbissuppe – ein Klassiker für den Herbst

Herbstbeginn ist Suppenzeit! Heiß, aromatisch duftend und lecker – was spendet mehr Wohligkeit und Wärme? Ich finde, gerade Kürbissuppe ist ein Klassiker, der der Seele gut tut und in zahlreichen Varianten von meiner ganzen Familie geliebt wird.

So hat dieses Basisrezept für Kürbissuppe in den letzten Jahren auch in unserem begehrten Suppen-Workshop einen festen Platz bekommen. Je nach Kürbissorte, Gewürzen, Öl, Toppings und weiteren Zutaten entstehen so immer wieder neue, leckere Kreationen.

Wissenswertes zum Kürbis

Kürbisse haben von September bis November Saison. Dank seiner guten Lagerfähigkeit ist das zu den Beeren zählende Gemüse aber auch noch bis in den Januar erhältlich. Die verschiedenen Sorten sowie Bestandteile des Kürbis lassen eine vielfältige, abwechslungsreiche Verwendung in der Küche zu.

Das kalorienarme Fleisch ist sehr bekömmlich und enthält viele Mineralstoffe wie Carotinoide, Kalium, Ballaststoffe, Calcium, Magnesium, Eisen, Zink, Selen, Vitamin E und C sowie B-Vitamine und Kieselsäure.

Das Öl der Kürbiskerne gehört zu den wertvollsten Pflanzenölen und liefert herzgesunde mehrfach ungesättigte Fettsäuren.
Neben der geschmacklichen Vielfalt, ist aber auch die gesundheitliche Wirkung von Kürbis schon lange bekannt. Im Jahr 2005 wurde der Gartenkürbis von der Universität Würzburg deshalb zur Arzneipflanze des
Jahres ernannt.

Nun aber viel Spaß beim nachkochen und guten Appetit!

Kürbissuppe

Basisrezept
Gericht: Suppe
Keyword: glutenfrei, histaminarm, kalorienarm, laktosefrei, vegan
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 203kcal

Zutaten

  • 2 Kartoffeln (circa 150 g)
  • 500 g Kürbisfruchtfleisch z.B. Hokkaido
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 L Gemüsebrühe ggf. glutenfrei
  • Salz
  • Pfeffer

optional

  • Kürbiskerne
  • Kürbiskernöl

Anleitungen

  • Kartoffeln schälen und zusammen mit dem Kürbisfruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  • Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Kartoffel- und Kürbiswürfel hinzufügen und kurz mitdünsten. Gemüsebrühe angießen und alles zugedeckt bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  • Die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Wunsch mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl anrichten.